Hl. Karl der Große

28. Januar, III.Klasse

Karl der Große (Carolus Magnus), * um 748; † 28. Januar 814 in Aachen; er war seit 768 König des Fränkischen Reichs.

Er erlangte am 25. Dezember 800 als erster westeuropäischer Herrscher seit der Antike die Kaiserwürde, die mit ihm erneuert wurde. Für das Land der Sachsen gründete er die Bistümer Osnabrück, Paderborn, Elze (bei Hildesheim), Münster, Minden, Bremen, Halberstadt und Verden. Nach der Taufe des Herzogs Widukind (785) wurde die erste Kirche von Osnabrück geweiht und mit Reliquien der hl. Märtyrer Crispinus und Crispinianus versehen. Auf Veranlassung Karls des Großen wurde um 810 die erste Kirche nördlich der Elbe geweiht; der Kaiser plante also schon die Gründung eines späteren Erzbistums in Hamburg.

 

Deus, qui beátum CÁROLUM Confessórem tuum de terréno regno ad caeléstis regni glóriam transtulísti: ejus, quáesumus, méritis et intercessióne; Regis regum Jesu Christi Fílii tui, fácias nos esse consórtes: Qui tecum vivit et regnat in unitáte Spíritus Sancti Deus per ómnia sáecula saeculórum. Amen.

---------------------------------------

Gott, du hast den seligen Bekenner KARL vom irdischen Königreich in die Glorie des himmlischen Reiches versetzt; wir bitten dich: Mach uns durch seine Verdienste und seine Fürsprache zu Miterben des Königs der Könige Jesus Christus, deines Sohnes, der mit dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

 

TAGESGEBET

Allmächtiger Gott, wir bitten dich: Gib, dass das ehrwürdige Fest deines heiligen Bekenners und Bischofs VICELIN unsere Andacht vermehre und unser Heil. Durch Jesus Christus, deinen Sohn, unseren Herrn und Gott, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. Amen.

 

 Copyright © Alte Messe im Norden, 2022. Alle Rechte vorbehalten.
Datenschutzerklärung | Impressum